Kim – Chefausbilder bei Wingfoil Fehmarn

Veröffentlicht am: 2. Februar 2022|Kategorien: Allgemein, Teamtrip|Tags: , |
Instruktor Kim Wingfoil Fehmarn Wingfoilen Sprung

„Ich freue mich auf die neue Wingfoil-Saison 2022“

Hallo an alle Wassersportliebhaber!

Mein Name ist Kim, Chefausbilder bei Wingfoil Fehmarn und seit dem ersten Tag Feuer und Flamme für die neue „Surfart“ Wingfoilen.

Ich möchte mich und die Geschichte, wie ich zum Wingfoilen gekommen bin, einmal richtig vorstellen. Viele kennen mich schon persönlich, da ich regelmäßig an Fehmarn’s Spots unterwegs bin.

MOIN, ICH BIN KIM

CHEFAUSBILDER BEI WINGFOIL FEHMARN

Schon mit 6 Jahren, als ich einen Windsurfer über’s Wasser fahren sah, war für mich klar: Das wird meine Passion! Mit 7 Jahren habe ich dann den 1. Kurs belegt. Seit dem war ich immer nur schwer aus dem Wasser zu bekommen. :-)

Nach jahrelanger Windsurfer-Dominanz auf dem Wasser, kam das Kitesurfen nach Fehmarn. Das hat zuerst nicht jedem Windsurfer gefallen! So hatte auch ich zu Beginn Zweifel. Allerdings wurde ich durch Malte, den ich schon seit der Kindheit kenne, überredet einen Kurs zu machen.

Natürlich war ich sofort beeindruckt und war von dem Moment an eher Kiter als Windsurfer. Ich hatte einfach mehr spaßige Tage auf dem Wasser.

Ich beschloss später, neben dem Studium als Kite-Instructor auf Fehmarn zu arbeiten, um noch mehr auf dem Wasser sein zu können. Das Teilen der geinsamen Freude an allen Wassersportarten ist von Grund auf positiv. Man möchte einfach zusammen auf’s Wasser und Spaß haben.

Schon damals träumten Malte und ich von einer eigenen Wassersportschule auf Fehmarn und malten uns schon die wildesten Dinge aus, wie wir die coolste Kiteschule eröffnen würden. Es blieb aber immer nur ein ferner Traum, da das Kiten auf Fehmarn schon längst fest etabliert war. Wir wollten auch nicht die 20. Schule sein. Es gab bereits etliche schulen.

und dann kam das Wingfoilen nach Deutschland…

Als Malte dann 2019 das erste Wingfoil Material aus der Karibik mit nach Fehmarn gebracht hat und nur noch über’s Wingfoilen schwärmte, war es eigentlich nur noch eine logische Konsequenz… Das ist genau der richtige Zeitpunkt für einen gemeinsamen Start. Diese Passion wollen wir teilen. Mit genau der Begeisterung, die wir beide von Anfang an für den Wassersport geteilt haben.

Für unseren Medienauftritt habe ich sofort an Daniel gedacht: Ein alter Schulfreund und unglaublich talentierter Sport-Fotograf, der sogar selber Wassersportler ist. Obwohl er noch nie etwas mit dem Windsport zu tun hatte, war er von Anfang an mit Herz und Seele dabei und erlernte das Wingfoilen so rasant, dass er sogar 2021 an den 1. Deutschen Wingmeisterschaften teilgenommen hat.

Mit Maltes fachlicher Kompetenz, Daniels Kreativität und meiner Schulungserfahrung, erstellten wir ein Konzept für ein völlig neues Erlebnis. Wir suchten neue Spots und testeten sehr viel Material und Schulungsmethoden, um die bestmöglichste Schulung zu garantieren.
Die letzten zwei Sommer waren einfach nur unglaublich für uns. Es gab bis jetzt nur positives Feedback von unseren Schülern, was uns zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Ich freue mich auf unsere Zukunft und bin davon überzeugt, dass noch so einige aufregende Sachen passieren werden.

Ich danke jedem, der uns die letzten 2 Jahre unterstützt hat. Allen Schülern die bei uns waren. Jedem, der Wingfoilen geht und somit diesen Sport weiter größer macht. Es ist eine aufregende Zeit für uns alle, die super viel Spaß bereitet und ich bin sehr froh dabei sein zu dürfen.

_

Bleibt Gesund und bis bald auf der Sonneninsel Fehmarn 😎🤙

ALTER
33

_

HOBBYS
Wingfoilen, Skaten, Segeln

_

LIEBLINGSSPOTS
Altenteil auf Fehmarn, Hanstholm DK, Binnensee Fehmarn

_

WARUM WINGFOILEN
Das müsst ihr selber erleben. Wer einmal ins Fliegen gekommen ist, für den gibt es kein zurück mehr!

Teile unseren Blogbeitrag!

Ähnliche Beiträge