Neues Kursformat für Einsteiger: „Surfen ohne Foil“

Veröffentlicht am: 22. Juni 2021|Kategorien: Allgemein, Kurse|Tags: , , |
Theorieprüfung Trockentraining Wingfoil Fehmarn

NEUES KURSFORMAT: SURFEN OHNE FOIL

Das neue, günstige Kursformat für den Einstieg in die Welt des Wingfoilens.

Unser neues Kursformat „Surfen ohne Foil“ ist perfekt für Wingfoil-Einsteiger, die einen Schnupperkurs im Wingfoilen belegen möchten. Der Kurs ist günstiger als die normalen Kurse, da er weniger Aufwand mit sich bringt. Zudem ist er für Personen gedacht, die sich selber noch weit entfernt vom Foilen sehen und ganz in Ruhe im sehr flachen Wasser üben möchten. Auch in diesem Fall braucht man Tipps von Profis zum Umgang mit dem Material sowie auch eine Materialberatung.

_

WIE LÄUFT DER KURS „SURFEN OHNE FOIL“ AB?

Die Kursdauer ist insgesamt 3 Stunden, die an einem Tag stattfinden. An Land starten wir mit einer kurzen Landschulung. Das heißt es geht an`s Grundwissen über Wind, Manöverkreis, Vorfahrtsregeln, Self-Rescue und das sichere Handling vom Wingkite in allen Situationen. Anschließend geht es direkt ins Wasser! 

In der Praxiseinheit schulen wir auf einem großen, speziell für`s Wingsurfen/ Wingfoilen entwickelten Board mit genügend Volumen, um dich zu tragen. Das Board ist mit Luft gefüllt und hat keine scharfen Kanten. Außerdem hat es seitliche Finnen, die eine Abdrift verhindern und dir das Höhelaufen erst ermöglichen. Wichtig: es sind keine umgebauten SUP`s. Diese eignen sich nicht dafür. 

In den 2 Stunden Wasserzeit lernst du, das Board zu kontrollieren und die richtigen Kurse einzuschlagen. Das heißt, wir üben mit dir das gezielte Fahrtraining: Höhelaufen, Verdrängerfahrt, Balance halten und die ersten Manöver. 

_

WIE GEHT ES WEITER?

Wenn du danach so richtig begeistert bist und mehr willst, kannst du optional weitere Einheiten dazu buchen. In diesen 2 Std. Einheiten schauen wir, was deine Ziele sind. Vielleicht möchtest du noch weiter ohne Foil üben oder du möchtest doch mehr über das Foilen wissen.

Schau gern auf unserer Website unter „Kurse“ vorbei -> https://wingfoil-fehmarn.de/kurse

DIE KURSINHALTE IM ÜBERBLICK

Trockenschulung an Land

√ Materialaufbau und Vorbereitung.
√ Materialkunde.
√ Sicherheitstraining / Self Rescue.
√ Sicherer Umgang mit dem Material & Materialpflege.
√ Manöverkreis -Bedeutung des Windfensters.
√ Selbst entwickelter Trockentrainer, um schnell das „shiften“, die Manöver, sowie den richtigen Fußwechsel zu lernen.

Praxisunterricht im Wasser

√ Höhelaufen auf speziellen Wingfoil-Boards ohne Foil.
√ Gezieltes Fahrtraining mit Wenden & Halsen. Verdrängerfahrt.

WARUM „SURFEN OHNE FOIL“ UND NICHT WINGSURFEN?

Einige Schulen unterteilen mittlerweile den neuen Sport in „Wingsurfen“ und „Wingfoilen“.

Es werden Kurse angeboten, bei denen das Foil nicht am Board montiert wird und ausschließlich mit einem inflatable Board gefahren wird. Dies wird häufig „Wingsurfen“ genannt. Bisher haben wir dieses Kursformat nicht angeboten, da für uns ganz klar ist: egal ob Wingsurfen oder Wingfoilen -> es ist der selbe Begriff bzw. es sind Synonyme und das Endziel ist immer das Foilen, also das Abheben mit dem Board. Kein Schüler wird monatelang auf einem großen Board im Schneckentempo durch die Gegend fahren, ohne dass er den Reiz verspürt, mal abzuheben ;-)

„In einigen Teilen der Welt hat sich der Begriff „Wingsurfen“ stärker etablieirt, in anderen „Wingfoilen“. Es ist der selbe Sport“.

Natürlich ist es wichtig, dass Neulinge & Anfänger in diesem Sport nicht direkt ein Foil-Board bekommen, sondern erstmal ohne Foil das sichere Höhelaufen und Handling lernen und beherrschen. Deshalb ist das neue Kursformat „Surfen ohne Foil“ perfekt für Wingfoil-Einsteiger.

„Gerade für vorerfahrene Kitesurfer“.

Dies ist auch wichtig für wenig vorerfahrene Wassersportler im Bereich des Segelsports. Dazu zählen z.B. Stand Up Paddler, Wakeboarder und auch Kitesurfer. Kitesurfen unterscheidet sich super krass vom Segelsport und somit auch vom Wingfoilen. Durch die Vorkenntnisse im Kiten resultieren manchmal sogar Probleme im Lernfortschritt, wie z.B.  eine zu krasse Rückenlage. Der Kitesurfer muss also wie auch ein Einsteiger, von Anfang an erstmal lernen, wie man ein Segel in den Wind hält.

„Ich kann davon ein Lied singen. Ich habe Kiten mit 14 Jahren gelernt und nie was anderes gemacht, bevor ich zum Winger wurde“.

_

ERSTMAL OHNE FOIL ANFANGEN

Dies ist auch in unserem Premium Einsteiger Kurs der Fall. Allerdings können wir in diesem Kurs bei jedem Schüler individuell schauen, wie schnell er Fortschritte macht. So kann individuell entschieden werden, wer ein Foil montiert bekommt und wer nicht. In einem reinen Surfkurs ohne Foil gibt es diese Option gar nicht. 

Wir bieten immer die Möglichkeit den Kurs zu erweitern. So kannst du nach dem Kurs noch das Foilen erlernen!!

Geschrieben vom Gründer Malte

Teile unseren Blogbeitrag!

Ähnliche Beiträge